Arbeiten in praller Sonne vermeiden

01.04.2016, FRANKFURT - Zum Schutz von Freiluftarbeitern vor UV-Strahlung bietet die IG Bau die UV-Card an. Das eingearbeitete Meßfeld verfärbt sich innerhalb von 30 Sekunden, so bald die Plastikkarte dem Tageslicht ausgesetzt wird. Anhand der aufgedruckten Farbskala kann der Nutzer dann die Stärke des erforderlichen UV-Schutzes ermitteln.

(weiter lesen)

Hautkrebs-Früherkennung zu wenig genutzt

01.04.2016, DORTMUND/KIEL - Die Hautkrebsfrüherkennung wird angesichts steigender Hautkrebsraten zu wenig genutzt. Davor warnen die AOK Nordwest und Schleswig-Holstein in gleich lautenden Presseerklärungen.

(weiter lesen)

Aktinische Keratosen: Früh erkannt, Gefahr gebannt!

Aktinische Keratosen: Früh erkannt, Gefahr gebannt!
Aktinische Keratosen: Früh erkannt, Gefahr gebannt!

01.04.2015, HILDESHEIM - Die ersten Anzeichen scheinen harmlos: Aktinische Keratosen machen sich anfänglich durch nur wenige Millimeter kleine, raue, rötlich-braune Stellen an der Haut bemerkbar. Doch dabei handelt es sich oft um eine chronische Schädigung der Haut durch UV-Licht.

(weiter lesen)

Kinderhaut: Sonne meiden – richtig Kleiden – Sonnencremen

30.03.2016, MÜNCHEN - Ob im heimischen Garten, auf dem Spielplatz oder am Strand: Für Kinder gibt es nichts Schöneres, als draußen zu spielen und zu toben. Die empfindliche Kinderhaut vor Sonne zu schützen, ist da nicht ganz einfach. Mit den richtigen Vorsorgemaßnahmen lässt sich der Sommer sicher genießen.

(weiter lesen)

Alles andere als harmlos

28.03.2015, WUPPERTAL - Hautkrebs ist die dunkle Seite der Sonne. Besonders tückisch: Schwarzer Hautkrebs kann auch an unerwarteten Regionen entstehen, wie beispielsweise an der Mundschleimhaut, unter den Nägeln oder an der Fußsohle. Eine regelmäßige Hautkrebsvorsorge kommt auch solchen Melanomen auf die Spur.

(weiter lesen)

Hautkrebs: Golfer besonders gefährdet

18.05.2010, HANAU - Golfer haben ein acht mal höheres Hautkrebsrisiko als Nichtgolfer. So das Ergebnis einer von PD Dr. Hans Michael Ockenfels vorgelegten Studie. Der Hanauer Hautarzt ruft daher alle Golfspieler auf, besondere Schutzmaßnahmen zu beachten.

(weiter lesen)

Achten Sie auf "hässliche Entlein"

08.04.2015, BERLIN - Die regelmäßige Hautkrebsvorsorgeuntersuchung bei einem Hautarzt und die Selbstbeobachtung gehören zusammen. Sie können selbst etwas tun und einmal im Monat von Kopf bis Fuß ihre Muttermale nach der A-B-C-D-E-Regel untersuchen.

(weiter lesen)

Zugangsdaten zum UV-Check auf Abruf

Zugangsdaten zum UV-Check auf Abruf
Zugangsdaten zum UV-Check auf Abruf

14.03.2015, EUSKIRCHEN/BERLIN - Sie wollen sich vor Sonnenschäden schützen und den UV-Check ausprobieren? Aktivieren Sie Ihren Zugang zum UV-Check!

(weiter lesen)

Das Augenmerk ist auf aktinische Keratosen gerichtet

Die Leo-Pharma GmbH Deutschland unterstützt den UV-Check
Die Leo-Pharma GmbH Deutschland unterstützt den UV-Check

13.04.2015, NEU-ISENBURG - LEO Pharma, ein internationales, unabhängiges, forschendes Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Dänemark, ist im alleinigen Besitz der LEO-Stiftung und führend in wichtigen Schwerpunktgebieten der Dermatologie. Die deutsche LEO Pharma ist seit 2013 exklusiv Kooperationspartner des UV-Check und ermöglicht durch ihre Unterstützung der Öffentlichkeit, diesen Hautkrebsvorsorge-Informationsdienst kostenlos zur Verfügung zu stellen.

(weiter lesen)

Auf den Hauttyp kommt es an!

Licht und Schatten richtig dosiert
Licht und Schatten richtig dosiert

30.03.2015, BERLIN - Das individuelle Risikopotenzial hängt stark ab von Ihrem körpereigenen Pigment-Schutzschirm. Alle, die eine helle Haut, blaue oder grüne Augen, blonde oder rote Haare oder Sommersprossen haben, tragen ein individuell höheres Risiko als andere.

(weiter lesen)

Hautkrebsvorsorge gibt es auf Kasse auch schon unter 35

14.04.2015, EUSKIRCHEN - Eine Hautkrebsvorsorge ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre auf Chipkarte: das ist der Standard der gesetzlichen Krankenversicherung. Doch viele gesetzliche Krankenkassen bieten Ihren Versicherten heute mehr.

(weiter lesen)

Die Technik hinter dem UV-Check

Die Technik hinter dem UV-Check
Die Technik hinter dem UV-Check

24.02.2010, OBERPFAFFENHOFEN - Hinter dem UV-Check Dienst zur Berechnung der individuellen UV-Eigenschutzzeit der Haut für Orte in ganz Europa verbirgt sich ein hochleistungsfähiges System, das auf aktuelle Satellitendaten und mobile Kommunikationsgeräte setzt.

(weiter lesen)

Eva Cassidy erlebte ihren Weltruhm nicht mehr

02.03.2015, EUSKIRCHEN - Katie Melua, Norah Jones, Amy Winehouse diese stimmgewaltigen Sängerinnen sind weltberühmt, wer aber kennt noch Eva Cassidy? Die jungen Amerikanerin starb im November 1996 an Hautkrebs. Ihren Welterfolg als Sängerin erlebte sie nicht mehr.

(weiter lesen)